(Genauere Informationen zu den hier angekündigten Terminen und Projekten finden Sie unter dem Menüpunkt "Veranstaltungen")

An jedem ersten Samstag im Monat: "Reparatur-Café in der Stadtbücherei" - Interessierte sind herzlich eingeladen mitzumachen - Elektrogeräte, Elektronik, Nähen, Spielzeug

Im Rahmen der Lüdenscheider Visionen und des Handlungskonzeptes Altstadt haben das Team der Bücherei, die Freunde der Stadtbücherei und etliche Ehrenamtliche ein neues Projekt angeschoben: Das Reparatur-Café im Aktionsraum der Stadtbücherei.

Ähnliche Treffs gibt es bereits in anderen Städten. Es werden kleinere Reparaturen an Handys, Computern, Elektrogeräten, Spielzeugen oder Näharbeiten durchgeführt. Das Projekt stößt  auf viel Zustimmung. Wer mitmachen will, kann sich gerne bei uns melden (Button "Kontakt").

Samstag, 15. Juni 2019, 12 Uhr: Ein "Dankeschön"-Büfett für alle Mitglieder, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Reparatur-Cafés und das Team der Bücherei

Die Einladungen gehen gesondert per Mail zu.

Poetry-Slam-Workshop für Jugendliche

Diese neue Form der Präsentation literarischer Texte ist nicht nur ausgesprochen unterhaltsam, sondern Lüdenscheid ist inzwischen dafür auch landesweit bekannt.

Der Workshop im Juli und der U20 Poetry Slam im Oktober werden aus dem Altstadtfonds des Projektes „Mensch Altstadt“ gefördert, dessen Finanzierung aus Mitteln der Bundesregierung, des Landes NRW und der Stadt Lüdenscheid erfolgt.           (Foto: Anna-Lisa Konrad)

Am Montag und Dienstag, dem 1. und 2. Juli 2019, jeweils von 10 h - 16 h findet der Workshop in der Stadtbücherei statt, am Mittwoch, dem 2. Oktober 2019, um 19.00 h die Abschlussveranstaltung, ein U20PoetrySlam, im Saal Dahlmann. Der Workshop wird geleitet von Marian Heuser (World of WORDcraft) , der ebenfalls den U20PoetrySlam moderiert (Näheres unter "Veranstaltungen").

 

  

Das Rollup der "Freunde der Stadtbücherei" im Eingangsbereich der Bücherei

- über die QR-Codes kann man direkt zur Homepage oder zu Facebook gelangen

oder auch eine Mail an die "Freunde der Stadtbücherei" schicken!